Als Autorin schreibt Judith Grümmer für Zeitungen und Zeitschriften und hat in jüngerer Zeit zwei Buchprojekte realisiert. Sie wollen mehr erfahren?

Vita Judith Gruemmer als pdf zum Ausdrucken

Mehr Print

plusMagazin im September/Oktober 2012: Wie aus Nachbarn Freunde wurden.

  Dies ist eine Liebeserklärung. Nicht das, was Sie denken. Gemeint ist eine Hausgemeinschaft. Eine, die sich jeden Mittwoch zum Essen trifft. Eine die Geborgenheit schenkt, eine, die Judith Grümmer-Kehrer nicht missen möchte.                   (Klicken Sie auf die Heftseiten zum Nachlesen) Mehr Infos zum plusMagazin Sie können den Beitrag auch als pdf-Datei lesen: Familienessen Kleiner Tipp? Mit "Strg und + " vergrößern und mit "Strg und - " verkleinern Sie das Bild auf Ihrem Monitor[...]

plusMagazin im Mai/Juni 2012: Vatersprüche

10 Sätze, bei denen mein Vater recht hatte: Ein Satz, ein dahergesagter Spruch - der immer wieder in den Ohren klingt. Wie recht ihr Vater doch hatte, stellte Judith Grümmer erst Jahre später fest, als sie selbst schon erwachsene Kinder hatte. (Klicken Sie auf die Heftseiten zum Nachlesen - Tipp: Mit Strg - und Strg + können Sie die Größe Ihrer Bildschirmseite verkleinern und vergrößern, um den Lesekomfort zu verbessern) [...]

Die Monografie: "Grümmer. Maler und Bildhauer"

Herausgegeben von Judith Grümmer-Kehrer, Mit Beiträgen von Jürgen Becker, Conny Czymoch, Diter Frowein-Lyasso, Thomas Hackenberg, Christopher Schroer und Jo Schulte-Frohlinde. Jürgen Hans Grümmer (1935 – 2008), früh erfolgreich, bekannt durch sein Mosaik Europa auf dem Stier im Kölner Rathaus und seine Gestaltungen des öffentlichen Raums, ein von künstlerischer Kraft und Potenz strotzender Bildhauer. Als Maler leidenschaftlich und in seiner Bildsprache wortgewaltig, aber leise und zurückgezogen. Weil er die Gesetze des Kunstmarkes nicht kennt, die Spielregeln der Selbstvermarktung nicht beherrscht, nicht kann, nicht will oder verweigert? Grümmer bleibt Zauderer, Zweifler, Zögerer, bis ins hohe Alter ein Getriebener, ständig auf der Suche nach dem Bild, das er noch malen muss.[...]

Das Buch: Mosaico Boliviano – Bolivien in Reportagen, Interviews und Momentaufnahmen

von Judith Grümmer und Max Steiner. Als Max Steiner und Judith Grümmer sich entschieden, dieses Buch herauszugeben, um in Alltagsgeschichten den Facettenreichtum Boliviens zu dokumentieren, hatten sie sich zum Ziel gesetzt, der Kraft zu vertrauen, die in leisen, hintergründigen, aber authentischen Zwischentönen ruht. Entstanden ist ein Mosaik aus bolivianischen Begegnungen und Momentaufnahmen jenseits der tagesaktuellen Schlagzeilen, gedacht auch für den geschärften Blick, abseits der Themen, die ein guter touristischer Reiseführer bieten kann. In einem Spannungsfeld zwischen journalistischer Berichterstattung, eigener Erkundungen junger Freiwilliger im Sozialeinsatz und dem Hintergrundwissen eines eingewanderten Schweiz-Bolivianers, der auch die Schattenseiten seiner neuen Heimat kennen lernte, ist „Mosaico Boliviano“[...]

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: