In der Länderzeit am 26. Juli, 10.10 Uhr bis 11.30 Uhr: Überschrittene Abgaswerte und drohende Fahrverbote. Welche Zukunft haben Dieselfahrzeuge in Dtl.? Eine Sendung von Judith Grümmer und Michael Roehl

Nachhören

Der Diesel ist in aller Munde: Die Städte erwägen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Die Automobilindustrie verspricht Nachrüstungen und muss sich mit dem Vorwurf heimlicher Absprachen auseinandersetzen –etwa bei der Diesel-Abgasreinigung. Vor Gericht wird über die Wege zur Luftreinhaltung gestritten. Und die Politik will kommende Woche entscheiden, wie es mit dem Diesel weitergehen soll. Doch kann dieser Aktionismus tatsächlich die Verunsicherung der Dieselfahrer beseitigen?

Schließlich galt der Diesel jahrzehntelang als klimaschonender und umweltverträglicher als Benzinmotoren, die deutlich mehr CO2 ausstoßen. Aber die sogenannte Abgasaffäre mit immer neuen Schlagzeilen hat den Dieselmotor in Misskredit gebracht. Völlig unberech-tigterweise, meint die Autoindustrie. Und so spricht VW-Chef Müller in diesen Tagen auch von einer Kampagne gegen den Dieselmotor.

Ob die Städte dies auch so sehen? Schließlich stehen sie vor der Herausforderung, die Luftreinhaltung im Sinne der Gesundheit ihrer Bürger zu garantieren, etwa bei den Stickstoffoxyden. Und da sind mögliche Fahrverbote für Dieselfahrzeuge kein Tabu mehr. Auch wenn die Industrie alles tut, um sie zu vermeiden.

Wie bewerten Sie die Debatte um den Diesel und die Rolle der deutschen Autohersteller? Und wie sollten sich Bundesländer und Städte verhalten? Ist ein mögliches Fahrverbot im Sinne des Gesundheitsschutzes der richtige Weg?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit Experten: die kostenfreie Telefonnummer lautet: 00 800 4464 4464. Oder schreiben Sie eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Als Gäste eingeladen sind:

Alexander Möller, ADAC Geschäftsführer
Jürgen Resch , Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe
Prof. Klaus Schreiner, Leiter des Labors für Verbrennungsmotoren an der HTWG Hochschule Konstanz
Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks

 

Share →
Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: